Header-Foto der Dartscheiben im House of Darts

Game on... Nr. 6 - Special "Michael Rosenauer"

Die zum Teil unsinnigen und unseriösen Beiträge zum Thema „Rosenauer“ veranlassen mich zu dieser Kolumne:

Michael Rosenauer hat sich aus sportlicher und finanzieller Sicht gegen die Teilnahme

Rosi bei seinem ersten GDC Erfolg
Rosi bei seinem ersten GDC Erfolg
an der BDO Lakeside World Professional Darts Championships entschieden. Er hat zwar das Qualifikation-Turnier gewonnen, mehr jedoch nicht. Er hat dafür kein Geld erhalten, nichts unterschrieben oder sonstige bindende Entscheidungen getroffen. Zum Zeitpunkt seiner Teilnahme am Qualifikationsturnier der „Lakeside“ wusste er vom etwaigen Erhalt einer PDC-Wildcard rein gar nichts.

Es waren mehrere Faktoren die gegen eine Teilnahme am BDO-Event gesprochen haben. Das man nun aber ein Exempel an ihm statuieren will ist mehr als traurig, aber umso typischer. Dazu später mehr im Text.

Michael Rosenauer ist 42 und nicht 24 Jahre alt. Wäre er im Alter eines z.B. Kevin Münch hätte ich ihm zur Teilnahme an der „Lakeside WM“ geraten. Er musste abwägen, welche Weltmeisterschaft ihm welche Chancen offenbart und dies in seiner ganz eigenen, persönlichen Situation. Dies hat nichts mit Unfairness, oder sonstigen Dingen zu tun. Keiner der Foren-User hat den Wissenstand und das Recht um unsinnige, rein spekulative Behauptungen aufstellen zu können bzw. zu dürfen.

Michael Rosenauer hat mehrere Sponsoren, die sicherlich ein Interesse daran haben ihn beim Vergleich mit den besten Spielern der Welt zu sehen. Sehen, nicht lesen! Die Sponsoren wollen ihn sehen, live im TV! Sehen im TV heißt Geld, Geld bedeutet man kann beim Bäcker was kaufen, ergo man hat keinen Hunger und ist folglich glücklich. Genau für diese Option hat sich Michael Rosenauer entschieden! Es ist aufgrund seines spielerischen Talents legitim, das er sich das beste Angebot aussuchen kann.

Rosi wird weder bei der BDO, noch bei der PDC den Deutschen Dartsport, oder „die Deutschen“ vertreten. In erster Linie vertritt er sich selbst und niemand anderen! Dart ist in erster Linie ein Einzelsport – Mann gegen Mann, nichts anderes! Michael muss mit seiner Entscheidung zufrieden sein, nicht die Deutschen, nicht der Deutsche Dartsport, einfach niemand! Man muss es ihm überlassen, ob es für ihn als Deutschen etwas Besonderes ist, oder als Spieler! Oder beides. Auf jeden Fall wäre er der erste Deutsche Darter im Alexandra Palace!

In meinen nachfolgenden Ausführungen möchte ich ausdrücklich Stefan Mischke als Präsidenten des DDV außen vor lassen. Diesen habe ich vor ein paar Wochen in einem längeren Telefon als sehr netten, ruhigen und umsichtigen Menschen kennen gelernt.

Was hat Michael Rosenauer dem DDV zu verdanken? Genau, nichts! Vor ein paar Jahren wurde Rosi für die Nationalmannschaft nominiert, trat aber beim nächsten DDV-Ranglistenturnier nicht an und entschied sich zur Teilnahme an den Deutschen E-Dart-Meisterschaften, welche am gleichen Tag stattfanden. Aufgrund dieser Entscheidung wurde Rosi wieder ausgeladen und ein anderer Spieler nahm seinen Platz im Nationalteam ein. Schon damals verstieß er gegen keine Regel oder gegen irgendeine Satzung. Schriftlich wurde ihm mitgeteilt, dass er ausgeladen sei, jedoch bat man noch zusätzlich um eine Stellungnahme. In dieser erklärte er damals, dass er keinen Führerschein besaß und zum E-Dart-Turnier mindestens zehn Mitfahrgelegenheiten hätte, aber zum DDV-Turnier keine einzige! Egal, er wurde ausgeladen, da er ein E-Dart-Turnier einem DDV-Turnier vorzog. Aufgrund dieser Enttäuschung nahm er knapp sechs Jahre lang an keinem DDV-Event teil. Somit steht es 1:1!

Michael Rosenauer ist nicht das Eigentum des DDV! Er ist ein freier Mensch, welcher frei entscheiden kann und dies getan hat. Dies sollte man akzeptieren, vor allen Dingen aber respektieren.

Die Ausführungen auf der Homepage des DDV sind unseriös, unsinnig und bei weitem jenseits der Grenze des guten Geschmacks. „Auf Kosten des DDV“ sei Rosi zur Lakeside-Quali geflogen. Ja und? Er war doch eigentlich aufgrund der Winmau World Masters vor Ort, zu der er sich aufgrund seiner Erfolge qualifizierte. Es war doch sein gutes Recht! Zudem kann das Hotel nicht so viel gekostet haben…

Hätte Rosi die Qualifikation nicht gewonnen, hätten alle gesagt, dass er wohl doch nicht so gut ist, wie es immer dargestellt wird. Hätte er dann am nächsten Tag die Winmau World Master gewonnen und seinen Wechsel zur PDC bekannt gegeben, wäre er heute ein Held. In welcher verlogenen Welt lebe ich eigentlich?

Karl May schrieb u.a. das Buch „Unter Geiern“, ich werde es Rosi wohl schenken müssen! Als Rosi den Manager der Nationalmannschaft telefonisch darüber informierte, dass er nicht an der Lakeside-WM teilnehmen werde, drohte ihm dieser dafür einzutreten ihn zukünftig für sämtliche DDV-Ranglistenturniere sperren lassen zu wollen. „Man hätte schließlich eine DDV-Versammlung am kommenden Samstag, auf der man dies zum Thema machen wolle!“, so die Aussage.

Des Weiteren wurde die Drohung ausgestoßen, dass man evtl. versuchen werde ihn vom Ligabetrieb ausschließen zu wollen. Dies mit dem Zusatz, „Was denkt Gordon darüber, wenn Du für die Ligaspiele gesperrt wirst?“ Was ich denke? Einen Scheiß denke ich! Michael Rosenauer spielt in der Landesliga des HDV (Hessischer Dart Verband) und nicht in der Bundesliga! Ist es ein Anflug von Größenwahn sich anmaßen zu wollen, in ein bestehendes Verbandsrecht eingreifen zu können? U.a. sind Wayne Mardle und Andy Hamilton als PDC-Profis in unserer Liga spielberechtigt, warum soll dies nicht auch für einen Michael Rosenauer gelten?

Nun entschuldigt sich der DDV bei allen Spielern, die Rosi im Laufe des Quali-Turnier geschlagen hat. Hut ab! Die haben doch alle sportlich fair gegen ihn verloren, weil er besser war, oder wurden diese Personen gezwungen ihr Doppel nicht zu treffen? Wer sagt denn, dass sie die Quali gewonnen hätten, wenn Michael nicht am Start gewesen wäre? Martin Adams hat sich sportlich fair für den „Grand Slam of Darts“ qualifiziert und sich dann für die „Winmau World Masters“ entschieden. Wo zur Hölle ist der Unterschied? Simon Whitlock spielt mal die WM der PDC, dann wieder die WM der BDO. Und jetzt? Jelle Klaasen gewinnt die BDO-WM, verpflichtet wohlgemerkt per Unterschrift dazu die nächsten zwei Jahre dort anzutreten und wechselt dann drei Wochen später fröhlich pfeifend als Weltmeister zum Mitbewerber. Ich habe ihn gestern im Internet gesehen, er lebt noch, ihm ist absolut nichts passiert!

Nur der größte Dartverband Deutschlands kommt auf die Idee, seinen besten Spieler für Ranglistenturniere sperren lassen zu wollen? Kein Rollstuhlfahrer käme auf die Idee seine Reifen zu verkaufen!

Auf die drastischen Reaktionen der BDO und WDF bin ich jetzt aber wirklich gespannt! Huuuuuuuuuiiiiiii… Vielleicht hilft es ihnen, wenn ich ihnen sage, dass sie mich am…

Was bildet man sich überhaupt ein? Michael Rosenauer hat dem DDV zu mehr Ansehen verholfen, als es umgekehrt jemals der Fall sein würde! Früher wollten sie mit dem E-Darter nichts zu tun haben, dann war er ihr Bester, heute schadet er ihrem Ansehen!

Was ist das eigentlich für ´ne Art, dem Spieler nach seinem Quali-Sieg einen Wisch vorzulegen, dass er sich nun für die Teilnahme an der BDO-WM verpflichtet hat? Wohlgemerkt nach dem Spiel und nicht vorher? Warum hat man Rosi nicht gesagt, dass wenn er gewinnt, er angeblich verpflichtet ist?

Als Freund, Berater und/oder Manager (wie auch immer man so etwas nennt) von Michael Rosenauer habe ich ihm selbstverständlich zu einem Wechsel zur PDC geraten. Der Grund hierfür war sicherlich nicht Mark Webster, auf den Rosi getroffen wäre, hätte er sich für die BDO entschieden! Rosi hätte gerne gegen ihn gespielt, jedoch wird die andere Aufgabe noch reizvoller. Ich freue mich schon auf die Gesichter, sollte Webster nach der WM ebenfalls wechseln. Man darf nicht vergessen, dass Webster knapp 20 Jahre jünger ist als Rosi! Rosi hat keine Zeit mehr noch länger auf diese Chance zu warten.

Deutsche sollten gerade im Dartsport nicht zu zögerlich mit solchen Chancen umgehen!

Rosi wäre, egal wie er sich entschieden hätte, immer der „Dumme“ gewesen! Hätte er die BDO-WM gespielt und in der ersten Runde verloren, würde es heißen, dass die Deutschen zu schlecht sind. Passiert ihm das bei der PDC, sagt man er wäre noch nicht reif für die Profis. Gewinnt er gegen Webster, ist er toll, gewinnt er gegen z.B. Manley ist er Gott! Verliert er gegen Barney ist das „normal“, gewinnt er gegen Mardle ist er

Rosi und Mensur - Einer wird gewinnen !!!
Rosi und Mensur - Einer wird gewinnen !!!
„Deutschland´s Bester! Egal was er tut, er kann nur gewinnen… Wenn er jetzt in der ersten Runde verliert, dann fährt er nächstes Jahr wieder hin und probiert es eben noch mal. Die GDC wird wieder eine Wildcard auspielen, und evtl. hat das DSF auch eine. Ich finde es toll, dass sich Mensur und Rosi jetzt vielleicht unterstützen können, sollte Rosi die Wildcard bekommen. Schau'n mer mal…

Der Mann, der ihn am liebsten sperren lassen möchte, sitzt zur Weihnachtszeit wieder als Co-Kommentator und Experte beim DSF vorm Mikro. Es würde mich interessieren, ob er ihm die Daumen drückt, oder sich wünscht, dass er möglichst verliert? Hätte ich doch nur einen Wunsch frei, dann würde ich mir wünschen, dass Rosi unter die letzten 8 kommt und der Kommentator sagt „Unser Rosi, ich hab´s immer gewusst, es war die richtige Entscheidung!“ und ich falle vor Lachen vom Stuhl!

Abschließend ein paar persönliche Worte. Ich bin sehr stolz und glücklich, dass Rosi diesen Weg geht. Sicherlich hat es etwas mit Mut zu tun, eine solche Entscheidung zu treffen. Nun bekommt er von allen Besserwissern in die Zähne gehauen, wie schäbig sein Verhalten ist. Die anderen Spezialisten hätten gesagt er wäre feige, würde er die Wildcard nicht annehmen! Er will in den „Ally Pally“, denn da gehört er hin! Was würde passieren, wenn er Mensur Suljovic im letzten Turnier in der Rangliste überholt? Dürfte er sich dann frei entscheiden? Dem DDV war es bekannt, dass er das ganze Jahr auf dieses Ziel hinarbeitet.

Wir sollten alle ein wenig stolz sein! Der eine mehr, der andere weniger! Rosi hat sich entschieden – that's it!

Natürlich spielte auch Geld eine Rolle! Wenn man ein DDV-Turnier gewinnt, wie viel Geld erhält man im Schnitt? Z.B. das Turnier in Berlin oder Hamburg. Preisgeld, abzüglich, Sprit- und Hotelkosten, abzüglich Verpflegung für zwei Tage. Ist? Genau, wenn man gewinnt geht man evtl. „Null auf null“ aus dieser Nummer raus. Scheidet man jedoch vor dem Finale aus… Rechnen sollte jetzt jeder können! Schon für diese Turniere benötigt man eigentlich einen Sponsor. Ganz zu schweigen wenn man an WDF-Turnieren teilnimmt, bei denen man keine zig tausend Euro verdient, vorausgesetzt man muss sie erst einmal gewinnen.

Man sollte einfach mal die ersten zehn Spieler der DDV-Rangliste fragen, für was sie sich entschieden hätten, wären sie in Rosi's Situation gewesen. Es muss doch der Traum eines jeden ambitionierten Dartspielers sein, einmal mit den großen Jungs spielen zu dürfen, oder nicht? Rosi will sich nun diesen Traum erfüllen, dafür hat er über Monate jeden Tag 6-10 Stunden vor der Scheibe gestanden!

Sicherlich hat die Lakeside ein altes, tolles Flair, aber wer spielt dort noch mit? Wie heißt der Sieger der Winmau World Masters? Nichts gegen den Mann, aber kennen muss man den nicht. Sicherlich hat er toll gespielt, aber bei einem PDC-Event kommt er mit Losglück unter die letzten 64. Über was reden wir eigentlich?

Warum spielt ein Deutscher für sein Nationalteam? Stolz, Prestige? Andere Gründe fallen mir nicht ein! Nur leider macht Stolz nicht satt. Okay, Rosi wird nicht mehr in der Nationalmannschaft spielen, das ist Fakt. Für wen ist das aber der größere Verlust? Jetzt mal „Butter bei die Fisch“, gegen welche Spieler spielt die Deutsche Nationalmannschaft, z.B. beim World Cup, wenn man gegen ein Team namens England oder Holland spielt. Richtig, gegen Martin Adams und ähhh…ähhh… wie heißen die anderen noch? Mein Gott, man spielt bei der BDO/WDF gegen die zweite und dritte Garde, die fast kein „Normalo“ kennt. Das gemeine Dartvolk will Jungs wie Rosi, Andy, Colin, Karsten und Marko gegen Leute wie Barney, Taylor, Lloyd und Mardle sehen! Das ist das, was der Deutsche Dartsport für einen möglichen Boom braucht! Wenn Rosi es bei der PDC schafft und nur eine handvoll Jugendliche sich daraufhin ein Set Darts kaufen, dann hat es sich doch schon gelohnt!

Ob eine Entscheidung die Richtige ist, weiß man erst, wenn man sie getroffen hat!

Ich wünsche Rosi die besten Darts seines Lebens und drücke ihm die Daumen. Sollte er gewinnen schmeiß ich ´ne Party, wenn er verliert lese ich den Müll den andere Schreiben und lache! Ich freue mich auf Rosi und Mensur.

Ein schwarzer Tag für den DDV? Nein, ein guter Tag für Michael Rosenauer!

"Game On..."

werkmann

Öffnungszeiten

Mo. 

(Jugend-)Training

18:00 - 19:30 Uhr

Vom 04.12.17 bis zum 14.01.18 findet kein Jugendtraining statt.

Vereinsabend

19:30 - 24:00 Uhr

Do. 

19:30 - 24:00 Uhr

Fr. 

19:30 Uhr - 24:00 Uhr

Sa.

Nur nach Vereinbarung!

19:30 Uhr - open end

Gäste sind jederzeit herzlich willkommen.

Dienstags, Mittwochs und Donnerstags, sowie Sonn- und Feiertags geschlossen.

Find us on Facebook

Unsere HoD-App

Aktuelle HoD-News für dein Smartphone!

HoD-App

 

111 Gründe, Darts zu lieben

dartWrap

Metzgerei Müller in Bad König-Zell

Besucherzähler

332958
Heute56
Gestern100
Diese Woche45
Dieser Monat2015
Alle332958