Header-Foto der Dartscheiben im House of Darts

Wayne Mardle gewinnt 2.GDC Event

Kurzbericht des 2. GDC Pro Tour Events in Kirchheim (Quelle: www.gdc-online.info)

Wayne Mardle stoppt James Wades laufende Siegesserie mit einem 3-1 Sieg im Finale der deutschen PartyPoker.net Darts Trophy im See Park in Kirchheim.

Wade siegte bereits in zwei der letzten drei PDC Turniere, hatte aber eine zweite Niederlage bei den Players Championship, wo er von Andy Smith in Schottland am vergangenen Samstag besiegt wurde. Mardle hatte einen hervorragenden Lauf in Deutschland und konnte so dieses Jahr seine zweite PDC Pro Tour gewinnen. Er wiederholte damit seinen Sieg gegen Wade bei den im August stattgefundenen Peachtree Open.

Es war toller 3-2 Gewinn vor einem begeisterten deutschen Publikum, mit sechs geworfenen 180s im Finale. Mardle gewann den ersten Satz mit 2:0 und hätte seine Führung ausbauen können, verpasste aber die Double Tops und liess Wade wieder aufschliessen. Er spielte zwei 180er zum Gewinn des dritten Satzes mit 2:0 und dann eine weitere 180 für die Führung im vierten Satz. Wade konterte mit seiner dritten 180 und checkte mit Double Tops das zweite Leg. Mit einer tollen Leistung holte Mardle sich jedoch das entscheidende letzte Leg und so das Preisgeld in Höhe von EUR 7500,- für den ersten Platz. Mardle ist in einer bestechenden Form seit seinem Sieg im August in Amerika - und nur die deutsche Nummer eins, Mensur Suljovic, hatte die Chance, mit einem verpassten Darts diese Begegnung zu gewinnen. Der Engländer erholte sich sehr schnell von der Fast-Niederlage und musste nun Andy Kroeckel und Steve Maish besiegen. Im Feld der letzten acht konnte er Weltmeister Raymond Van Barneveld 3-1 in einem klasse Spiel besiegen und war so im Viertelfinale. Kevin Painter schickte er mit einem klaren 3-0 im Halbfinale aus dem Rennen und Mardle marschierte in das Finale.

"Dies bedeutet mehr für mich, als der Sieg in Atlanta, und ich bin übern Berg", sagte Mardle. "Ich wusste, ich war in einer tollen Form in Atlanta, aber dies bestätigt, was ich in den letzten Jahren getan habe. Heute habe ich keine Legs abgegeben, und das war ein wichtiger Durchbruch für mich. Barney ist Klasse und es ist immer etwas Besonderes, gegen ihn zu gewinnen. Aber auch James im Finale zu besiegen - das war das Sahnehäubchen. Die Art, wie er spielt - es ist schwer vorhersehbar, sich gegen ihn seine Chancen auszumalen, wie machst du dich, aber ich wollte zeigen was ich kann. Ich habe hohe Scores geworfen und ich verfehlte nicht die Doubles und am Schluss lag es an ihm."

Andree Welge, bereits bei den World Championship 2006 dabei, war bester Deutscher bei dieser Veranstaltung nach Siegen über Wes Newton und Colin Osborne, bevor er von Wade bezwungen wurde.

Viertelfinale
Wayne Mardle 3-1 Raymond van Barneveld
Kevin Painter 3-1 Vincent van der Voort
James Wade 3-1 Ronnie Baxter
Alan Tabern 3-1 Andy Jenkins
Verlierer-Siegprämie EUR 900,-

Halbfinale
Wayne Mardle 3-0 Kevin Painter
James Wade 3-1 Alan Tabern
Verlierer-Siegprämie EUR 1.900,-

Finale
Wayne Mardle 3-1 James Wade (2-0, 1-2, 2-0, 2-1)
1.Platz EUR 7.500,-
2.Platz EUR 3.800,-

Quelle: Planetdarts.tv
www.gdc-online.info

werkmann

Öffnungszeiten

Mo. 

19:30 - 24:00 Uhr

Do. 

18:30 - 24:00 Uhr

Fr. 

18:30 - 24:00 Uhr

Sa.

18:30 - 24:00 Uhr

So.

18:30 - 24:00 Uhr

Gäste sind jederzeit herzlich willkommen.

Login Form

Find us on Facebook

Unsere HoD-App

Aktuelle HoD-News für dein Smartphone!

HoD-App

 

111 Gründe, Darts zu lieben

dartWrap

Metzgerei Müller in Bad König-Zell

Besucherzähler

387984
Heute121
Gestern191
Diese Woche103
Dieser Monat2874
Alle387984